AfD BW | Kreisverband Konstanz

Gemeinsame Erklärung


Liebe Mitglieder, Förderer und Mitstreiter der Alternative für Deutschland,


die letzten Wochen waren innerparteilich von scharfen Diskussionen um die Ausrichtung der Partei und um einzelne Personen geprägt.
Damit haben wir uns von unserer eigentlichen historischen Aufgabe, dem politischen Gegner entschlossen und gemeinsam die Stirn zu bieten und glaubwürdige Politik für unser Vaterland zu gestalten, ein Stück entfernt.
Der Bundesvorstand hat nun die Bewertung der aktuellen Personaldiskussion in die Hände der Schiedsgerichte gelegt.


Angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen und dem Beginn des Bundestagswahlkampfs gilt es daher jetzt, den Bürgern und Wählern unsere Positionen auf der Grundlage des basisdemokratisch beschlossenen Grundsatzprogramms glaubhaft und mit voller Entschlossenheit zu vermitteln und unseren erfolgreichen Weg in die Parlamente fortzusetzen.
So werden wir mit den erforderlichen Mehrheiten unserer konservativen und patriotischen Stimme die Geltung verschaffen, die wir brauchen, um die Politik in Deutschland positiv zu verändern.
Das sind wir uns selbst, aber vor allem unseren Kindern und Enkeln schuldig!


Wir, die Landesvorsitzenden bzw. Landessprecher, rufen alle Mitstreiter dazu auf, den Blick nunmehr nach vorne zu richten, im gemeinsamen Kampf gegen die Altparteien die Reihen zu schließen, in den Veranstaltungen klare Kante zu zeigen, an Infoständen den Dialog mit den Wählern entschlossen zu führen und auf Demonstrationen und Kundgebungen Einigkeit und Stärke zu zeigen.


Es gilt den Wählern unmissverständlich aufzuzeigen, dass nur die AfD bereit und in der Lage ist, die gefährliche Einflussnahme des Islam in Deutschland, die Fortsetzung der verschwiegenen Eurokrise, die mangelnde Bekämpfung der Altersarmut, die weitreichenden Auswirkungen der fatalen Asylpolitik und viele weitere Fehlentwicklungen zu thematisieren und im Sinne unserer Bürger eine alternative Politik anzubieten.


 

Liebe Mitglieder, Förderer und Mitstreiter der Alternative für Deutschland,
wir sind die Stimme der deutschen Bürger – greifen wir gemeinsam an!


Ihre Landesvorsitzenden bzw. Landessprecher von


Baden-Württemberg: Prof. Dr. Lothar MAIER, Dr. Bernd GRIMMER
Bayern: Petr BYSTRON
Berlin: Beatrix von STORCH, Georg PAZDERSKI
Brandenburg: Dr. Alexander GAULAND
Bremen: Frank MAGNITZ
Hamburg: Dr. Bernd BAUMANN
Hessen: Albrecht GLASER, Peter MÜNCH, Rolf KAHNT
Mecklenburg-Vorpommern: Leif-Erik HOLM, Bernhard WILDT
Niedersachsen: Armin Paul HAMPEL
Nordrhein-Westfalen: Marcus PRETZELL, Martin RENNER
Rheinland-Pfalz: Uwe JUNGE
Saarland: Josef DÖRR
Sachsen: Dr. Frauke PETRY
Sachsen-Anhalt: André POGGENBURG
Schleswig-Holstein: Dr. Bruno HOLLNAGEL, Jörg NOBIS
Thüringen: Björn HÖCKE


https://www.alternativefuer.de/


Weitere Beiträge

Singen - OB Häusler, die CDU, Grüne, Linksextreme und Antifa

18.10.2018
Singen, 18.10.2018 Am morgigen Freitag organisiert der direkte Mitarbeiter des Singener OB Häusler, sinnigerweise Beauftragter für „Kriminalprävention“ und bekennender Linker, Marcel Da Rin eine Demo in Singen. Man ahnt da bereits unter welchem Motto die Aktion durchgeführt werden soll, natürlich „Für (...)

+++ Lars Patrick Berg: Polizeigesetz wurde mit Eile und Druck durchgepeitscht und erweist sich als Hinkefuß +++

18.10.2018
Pressemitteilung   18.10.2018  Polizeigesetz Stuttgart, 18.10.2018. Das vor rund einem Jahr von der Grün-Schwarzen Landesregierung durchgesetzte Polizeigesetz ist nach Ansicht von Lars Patrick Berg, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag, ein „Hinkefuß“. Berg übt Kritik an der Art und Weise, wie (...)

+++ Lars Patrick Berg lehnt Rufe aus der SPD nach einer EU-Arbeitslosenversicherung ab: „Arbeitnehmer sind schon genug belastet“ +++

17.10.2018
Pressemitteilung   17.10.2018  EU-Arbeitslosenversicherung Stuttgart, 17.10.2018. Die Pläne des Bundesfinanzministers Olaf Scholz (SPD) eine EU-Arbeitslosenversicherung einzuführen, sind beim Mitglied des Europaausschusses im Landtag, Lars Patrick Berg, auf deutlichen Widerspruch gestoßen. Berg befürchtet eine (...)

Bundesvorstand der AfD leitet Parteiausschlussverfahren gegen Gedeon ein

16.10.2018
Konstanz, 16.10.2018 Der Vorstand des AfD Kreisverbandes Konstanz unterstützt die Bestrebungen des Bundesvorstandes, Wolfgang Gedeon aus der Partei auszuschliessen. Herr Gedeon hat durch seine politischen Äusserungen und sein uneinsichtiges Verhalten in der Vergangenheit der Alternative für Deutschland schweren Schaden bundesweit (...)

Alternative für Deutschland im Bayerischen Landtag!

15.10.2018
Konstanz, 15.10.2018 Grossartiger AfD Wahlerfolg – Gratulation an unsere Parteifreunde in Bayern! Wie erwartet, ist die AfD in Bayern mit einem zweistelligen Ergebnis in den Landtag eingezogen und wird in Zukunft als Opposition für eine den Interessen Bayerns dienende Politik sorgen. Die ehemals mit absoluter Mehrheit dominierende CSU (...)

Ideologie hat nichts in Schulen verloren

10.10.2018
Hilflose Reaktion einiger Landespolitiker, Gewerkschaftsfunktionäre und linken Ideologie-Pädagogen ist verständlich, geht aber an der Sache vorbei. Das Meldeportal für neutrale Schulen, das es in einigen Landtagsfraktionen bereits geben soll, schlägt hohe Wellen. Das Bundesvorstandsmitglied Steffen Königer weist die (...)

Hohe Kosten, mangelnde Transparenz: Energiewende außer Kontrolle

01.10.2018
Pressemitteilung, 1. Oktober 2018 Für eine stets kontrollierte Person wie Angela Merkel sind Bauchentscheidungen eher untypisch. Der AfD-Abgeordnete Stefan Herre erinnert daran, “dass sie sich dennoch in ihrer Zeit als Kanzlerin zu mindestens zwei Bauchentscheidungen hinreißen ließ, die mittlerweile aufzeigen, dass die Regierung in (...)

+++ Überlastete Polizei: Berg wirft Landesregierung „sicherheitspolitische Umnachtung“ vor +++

01.10.2018
Pressemitteilung   01.10.2018 Polizei am Limit Stuttgart, 01.10.2018. Die Polizei in Baden-Württemberg sei „am Limit“, hatte Medienberichten zufolge der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Ralf Kusterer der aktuellen Belastungssituation der Polizei bescheinigt. Lars Patrick Berg sieht seine Ansicht (...)

+++ Lars Patrick Berg: SPD schafft sich und Deutschland ab +++

27.09.2018
Pressemitteilung   27.09.2018  SPD schafft sich und Deutschland ab Tuttlingen, 27.09.2018. Eine knappe Mehrheit der Delegierten des SPD-Parteitages in Tuttlingen votiert für die Juso-Vision, die EU in einen sogenannten „solidarischen Bundesstaat" umzubauen. In einem solchen Bundesstaatsgebilde solle die Bundesrepublik dann (...)

+++ Freiwilliger Polizeidienst: Berg sieht CDU als „Plagiatoren ersten Grades“ +++

24.09.2018
Pressemitteilung   24.09.2018 Freiwilliger Polizeidienst Stuttgart, 24.09.2018. Als „offenkundigen Übergriff in die AfD-Programmatik“ hat Lars Patrick Berg, polizeipolitischer Sprecher der AfD-Landtagfraktion, den Vorstoß seines CDU-Kollegen Siegfried Lorek gewertet, den Freiwilligen Polizeidienst zu stärken. Unter der (...)

AfD-Fraktion mahnt mangelhafte Kontrolle beim Mindestlohn in Ba-Wü an

20.09.2018
Landesregierung sollte dringend für Schutz von Mindestlohnempfängern sorgen. Stuttgart. „Die groß angelegte Zollfahndung der letzten Wochen hat bestätigt, was eine Studie des DIW bereits im vergangenen Jahr gezeigt hatte: Millionen Beschäftigte werden trotz aufwändiger Dokumentationspflicht unterhalb des (...)

+++ Aufruf zum Mord: AfD-Politiker Berg, Rottmann und Dürr erstatten Anzeige +++

14.09.2018
Stuttgart, 14.09.2018. Die Mitglieder der Landtags-AfD im Innenausschuss, Lars Patrick Berg, Daniel Rottmann und Klaus Dürr, haben Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen „Aufrufes zum Mord“ gegen die linksextremistische Internetplattform „indymedia“ gestellt. Der sicherheitspolitische Sprecher der Fraktion, (...)