EuGH bestätigt Dublin-Verordnung: Grenzübertritte sind illegal

Der AfD-Kreisvorstand Konstanz informiert : Die nachfolgende Meldung läßt die „Politik der offenen Grenzen“ (Asylkrise) der „Regierung Merkel“ endgültig in neuem Licht erscheinen. Wiegte man sich seitens der Regierung  im Anschein der humanitären Katastrophe 2015/2016 noch in Sicherheit, gerechtfertigt durch humanitäre Maßnahmen ,wissentlich geltene Verträge zu brechen, so kommt jetzt die ganze Tragweite des kompletten …

weiterlesen →

AfD-Wahlprogramm 2017 online

  Singen , 18.05.2017 Kreisverband Konstanz-Singen Für alle interessierten Mitbürger und Wähler möchten wir hier auf unserer Webseite, entgegen allen anderslautenden Behauptungen und Äusserungen in Presse, Rundfunk und Agitation der Altparteien das großartige AfD-Wahlprogramm zur Bundestagswahl am 24.09. vorstellen. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung und argumentieren Sie erst nach Kenntnis unseres Programmangebots ! Informieren …

weiterlesen →

Kurzbericht vom 6. AfD-Bundesparteitag in Köln

  Konstanz, 25.04.2017, Kreisverband Konstanz-Singen   Einige Gäste und Delegierte aus unserem Kreisverband erlebten hautnah in der „Festung Köln“ den 6. Bundesparteitag der Alternative für Deutschland ! Nach unterschiedlichsten ( ! ) Erlebnissen auf dem Weg zur Tagungsstätte wurde zuerst der gewaltige Medienauflauf und die entsprechende Präsenz von Reportern und Kameras allgegenwärtig. Nach den üblichen …

weiterlesen →

AfD-Bundestagskandidat zieht sich aus dem Kreisvorstand zurück

  Singen,05.04.2017   Kreisverband Konstanz-Singen   Auf der letzten Vorstandssitzung vom 03.04.2017 erklärte AfD-Bundestagskandidat Walter A. Schwaebsch seinen Rückzug aus dem AfD-Kreisvorstand Konstanz – Singen. Seine Direktkandidatur für die Bundestagswahl bleibe davon unberührt.     Der Kreisvorstand des AfD-Kreisverbandes Konstanz-Singen konstanz@afd-bw.de  

weiterlesen →

DIW Wochenbericht 10/17: Steigende Einkommensungleichheit beeinflusst Wirtschaftswachstum negativ …

Berlin.Im Wochenbericht 10/17 des DIW hat man sich u.a. mit der steigenden Einkommensungleichheit in Deutschland befasst.“Auf den Gesamtzeitraum von 1991-2015 gesehen, verliert die deutsche Wirtschaft durch die steigende Ungleichheit ein Wachstum von etwa 2 Prozentpunkten“ erklärte Konjunkturexperte Ferdinand Fichtner vom DIW.Steigende Ungleichheit führe dazu,daß die Einkommen tendenziell jenem Bevolkerungsteil zufließen, der eine hohe Sparquote habe.Das …

weiterlesen →