weit über 350 Unterschriften für unsere AfD-Landtagskandidaten !

Konstanz, 21.12.2015 ein vorweihnachtliches Geschenk der besonderen Art ! Nach Aussagen unser zwei Landtagskandidaten wurden weit über 350 behördlich beglaubigte Unterstützungsunterschriften für die 2 Wahlkreise bestätigt !Damit ist unser vorrangiges Ziel,überhaupt die Zulassung zur Landtagswahl für unsere Landtagskandidaten zu erstreiten,erreicht ! GLÜCKWUNSCH ! Weiterhin liegen aber noch große Herausforderungen,im bevorstehenden Wahlkampf,vor dem noch jungen Kreisverband. …

weiterlesen →

Weidel: Keine staatlichen Lohnsubventionen!

Berlin, 15. Dezember 2015. AfD-Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel kritisiert den Vorschlag des IfW-Präsidenten Snower, staatliche Lohnsubventionen für Migranten einzuführen. Weidel sagte: „Die Antwort auf nicht vorhandene Qualifikationen bei einem Großteil der Migranten, die als Flüchtlinge zu uns kommen, kann nicht sein, diesen einen staatlich finanzierten Wettbewerbsvorteil im Niedriglohnsektor zu verschaffen. Durch den flächendeckenden Mindestlohn ist dieser …

weiterlesen →

Pazderski: Peinlicher Syrieneinsatz offenbart die fatalen Fehler deutscher Verteidigungspolitik

Zu der Meldung von RTL aktuell, dass die beiden nach Inçirlik/Türkei verlegten Bundeswehr-Tornados aufgrund fehlender Ausrüstung nicht für einen Einsatz im Syrienkonflikt in Frage kommen, erklärt das Bundesvorstandsmitglied der AfD, Georg Pazderski: „Die Verlegung von zwei Tornados, die aufgrund fehlender Aufklärungsbehälter und geeigneter Software nicht im Kriegsgebiet eingesetzt werden können, macht deutlich mit welch eklatanten …

weiterlesen →

Petry: Extremistische Gewalt muss verfolgt werden, sonst drohen Weimarer Verhältnisse

Berlin, 14. Dezember 2015. Zu den linksextremistischen Gewaltausbrüchen in Leipzig und dem Anschlag auf das Leipziger Büro des Linken-Politikers Marco Böhme erklärt die sächsische Fraktionsvorsitzende und Bundesvorsitzende der AfD, Frauke Petry: „Gewalt auf beiden Seiten des politischen Spektrums verurteilt die AfD aufs Schärfste. Die Diskussion mit anderen politischen Parteien muss in geeigneten demokratischen Formen verlaufen …

weiterlesen →

Gauland: Den CDU-Delegierten liegt mehr am innerparteilichen Frieden als an unserer Gesellschaft

Berlin, 14. Dezember 2015. Zur CDU-Positionierung zum Asyl-Chaos auf dem Bundesparteitag in Karlsruhe erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland: „Kein Wort bei der CDU über die so dringend notwendige Obergrenze in der Asylpolitik. Damit huldigt der CDU-Bundesparteitag Frau Merkels Naivität und ergeht sich in halbherzigen Phrasen. Das ist extrem enttäuschend, da keine im Bundestag vertretene …

weiterlesen →